Nach unten

Anleitung zum Verwaltungssystem Kultur macht Stark. Bündnisse für Bildung:

Anleitung für Antragsteller

Handbuch Antragsteller als PDF Online-Handbuch Antragsteller

Versionshistorie

Änderungen am Verwaltungssystem

1.14 Veröffentlicht am 26.07.2016

Version 1.14 enthält die folgenden Änderungen:

  • Die Förderrichtline wurde erweitert, die Anwendung kann nun auch Maßnahmen zur Förderung junger geflüchteter Erwachsener darstellen Hierfür wurden die Maßnahmenbeschreibungen erweitert, so dass ausgewählte Verbände und Initiativen diese Zielgruppe nun selektieren können.
  • Die Kartendarstellung wurde auf diese neue Zielgruppe angepasst
Änderungsanträge
  • Mit Version 1.13 wurde die Funktion eingeführt, dass Anträge automatisch in den Zustand "Förderung zum Antrag beendet" gesetzt wurden. Diese Funktion war leider nicht fehlerfrei, so dass auch abgelehnte Änderungsanträge in diesen Zustand versetzt wurden.

    Dies betrifft alle Förderungen mit Änderungsanträgen, die seit der Veröffentlichung von Version 1.13 beendet wurden.

    Der Fehler wurde in dieser Version korrigiert.

Förderungen
  • In Exporten zu Förderungen werden nun die Anträge die durch einen Änderungsantrag ersetzt wurden nicht mehr aufgeführt.

1.13 Veröffentlicht am 29.01.2016

Version 1.13 enthält die folgenden Änderungen:

  • Textfelder sind auf eine maximale Länge von 32.797 Zeichen begrenzt. Dies war notwendig um Kompatibilität mit MS-Excel zu bewahren.
  • Wenn in einem Zahlungsabruf mehr verausgabt wird, als abgerufen wurde, kann der Zahlungsabruf nicht mehr als verausgabt markiert werden.
Zwischen- und Verwendungsnachweise
  • Das Verhalten des Buttons "Alle Auswählen" in der Beleg-Ansicht eines Verbandes hat sich geändert. Wurde vorher die Aktion lediglich für die Angezeigten Belege ausgeführt, so findet dies nun für alle Belege statt. Sollten mehr Belege vorhanden sein als angezeigt wurden, wird die Ansicht beim drücken des Knopfes automatisch auf alle erweitert.
Zwischennachweise
  • Belege, Maßnahmen und Zahlungsabrufe werden einem Zwischennachweis nun automatisch beim Erstellen des Zwischennachweises hinzugefügt.
Belege
  • Verbände können nun ebenfalls Belege erstellen.
Anträge
  • Anträge haben nun zusätzlich den Status "Förderung zum Antrag beendet", welcher angezeigt wird, wenn die Förderung zu einem Antrag beendet wurde. Für Aufstockungsanträge/Änderungsaträge gilt dies Analog.
  • Anträge, deren Förderung beendet wurde, werden nun nicht mehr in der Übersicht "Anträge in Bearbeitung" angezeigt. Sie sind jedoch weiterhin über "Alle Anträge" zu finden.
  • In Anträgen wird nun prominenter darauf hingewiesen, wenn noch Bündnispartner fehlen.
Aufstockungsantrag
  • Aufstockungsanträge wurden durch Änderungsanträge ersetzt.
Änderungsantrag
  • Der Änderungsantrag ersetzt den Aufstockungsantrag. Es ist mit diesem nun auch möglich die Fördersumme zu reduzieren, indem die beantragte Summe in der Kalkulation des Antrages verringert wird.
  • Änderungsanträge können nicht erstellt werden wenn Zahlungsabrufe existieren, der Status nicht "verausgabt", "abgelehnt" oder "zurückgezogen", ist.
  • Änderungsanträge können nun auch durch Verbände erstellt werden.

1.12 Veröffentlicht am 21.07.2015

Version 1.12 enthält alle in 1.12beta1 eingeführten Neuerungen.

Zahlungsabruf
  • Der Zahlungsabruf Guide wurde angepasst um Fehlbedienungen zu minimieren.

1.12beta1 Veröffentlicht auf dem Demo-Server am 12.06.2015

Belege
  • Es gibt nun für EZE die Möglichkeit Korrekturbelege zu erstellen, und damit Belege, die bereits in einem abgeschlossenem Zwischennachweis oder einen Verwendungsnachweis gelistet werden zu korrigieren. Korrekturbelege müssen erneut durch den EZE anerkannt werden.

  • Es einem EZE nun auch möglich Belege zu löschen. Dies ist dann notwendig, wenn fälschlicherweise ein Korrekturbeleg durch den EZE erstellt wurde.

  • Eigenmittelbelege: Es ist nun möglich Einnahmen und Eigenmittel über die Belegkategorie "Eigenmittel / Einnahmen" zu dokumentieren. Eigenmittelbelege müsen durch den EZE anerkannt werden. Im zahlenmäßigen Nachweis von Zwischen- sowie Verwendungsnachweis werden Eigenmittelbelege ebenfalls aufgeführt. Der Kassenbestand wird durch das Einbringen eines Eigenmittelbeleges erhöht.

    Eigenmittelbelege haben keine Auswirkungen auf die im Antrag angegebenen Daten zu Eigenmitteln / Einnahmen. Auch die Angaben im Antrag haben keine Auswirkung auf die Eigenmittelbelege.

  • Belege können nun aus Zwischennachweisen in den Zuständen "abgelehnt" oder "zurückgezogen" entfernt werden, sofern der Beleg nicht in einem VN verwendet wird.

  • Beim Entfernen eines Beleges aus einem ZN wird dessen anerkannte Summe auf 0,00 EUR reduziert.

Verwendungsnachweis
  • Wird ein Verwendungsnachweis in den Zustand "Abgeschlossen" versetzt wird gleichzeitig die Förderung beendet. Wenn der Verwendungsnachweis aus dem Zustand "abgeschlossen" in den Zustand "geprüft" zurückversetzt wird, wird die Förderung auch wieder reaktiviert. Es werden automatisch Logbucheinträge für den Abschluss der Förderung erzeugt.

    Bitte beachten Sie: Eine eigenständige Information des Nutzers über die Beendigung der Förderung erfolgt nicht mehr. Statt dessen wird diese Information nun in die Status-E-Mail des Verwendungsnachweises integriert.

  • Ein Verwendungnachweis kann nun auch erstellt werden, wenn ein Zwischennachweis existiert, der durch den LZE zurückgezogen wurde.

  • Verwendungsnachweise listen nun auch die in Zwischennachweisen dokumentierbaren Restzahlungen und Rückforderungen

Zwischennachweis
  • Ein Zwischennachweis kann nicht mehr reaktiviert werden, sobald ein Verwendungsnachweis erstellt wurde
  • Belege können nur noch zu einem Zwischennachweis hinzugefügt werden, wenn deren Datum nicht vor dem Berichtszeitraum des Zwischennachweises liegt. Wird der Berichtszeitraum geändert und der Zwischennachweis enthält einen Beleg dessen Datum nicht in diesem Zeitraum fällt, dann wird die Änderung zwar gespeichert, jedoch kann der Zwischennachweise so lange nicht eingereicht werden, bis der betroffene Beleg aus dem Nachweis entfernt, oder der Berichtszeitraum oder der Beleg korrigiert wurde.
  • In neu erstellten Zwischennachweisen können nun auch, wie im Verwendungsnachweis durch den EZE Rest- und Rückzahlungen dokumentiert werden. Dardurch kann für den Berichtszeitraum eines Haushaltsjahres ebenfalls der Kassenbestand ausgeglichen werden.
  • Neu erstellte Zwischennachweise werden in zeitliche Reihenfolge gebracht
  • Zwischennachweise enthalten einen Übertrag des Kassenbestandes des zwischennachweises des Vorjahres
  • Neue Zwischennachweise können nicht mehr für beliebige Zeiträume erstellt werden. Statt dessen bietet das Verwaltungssystem Zeiträume zur Auswahl an.
Förderung
  • Die Beendigung/Reaktivierung einer Förderung ist nun an den Verwendungsnachweis gekoppelt.
Sonstiges
  • Im Zahlenmäßigen Nachweis eines VN wurde die Verwaltungspauschale falsch angzeigt. So wurde in der Zeile "Gesamt" die VPA der Zwischenachweise bereits subtrahiert. Die wurde behoben sodass im VN nun die VPA für sämtliche anerkannte Mittel angezeigt wird.

1.11 Veröffentlicht am 31.03.2015

Förderung
  • Beendete Förderungen können jetzt vom Verband auch wieder reaktiviert werden. Dies ist nötig, um zum Beispiel Verwendungsnachweise zu einem späteren Zeitpunkt korrigieren zu können.
Zwischennachweis
  • Belege können aus einem Zwischennachweis nur noch entfernt werden, wenn:
    1. noch kein Verwendungsnachweis erstellt wurde
    2. der Zwischennachweis vom Benutzer bearbeitbar ist
    3. noch keine anerkannten Mittel von Verband im jeweiligen Beleg dokumentiert wurden
Verwendungsnachweis
  • Belege können aus einem Verwendungsnachweis nur noch entfernt werden, wenn:
    1. der Beleg nicht mit einem Zwischennachweis verknüpft ist
    2. der Verwendungsnachweis vom Benutzer bearbeitbar ist
    3. noch keine anerkannten Mittel von Verband im jeweiligen Beleg dokumentiert wurden
Zwischen- und Verwendungsnachweis
  • Die Exporte der Beleglisten enthalten nun nicht mehr die Lfd.Nr., da diese durch das Belegkennzeichen ersetzt wurde. Weiterhin wurde die Spalte Art der Ausgaben hinzugefügt.
  • In den Exporten der Beleglisten werden jetzt das Förderkennzeichen, sowie die Antragsnummer aufgeführt.
  • Die Darstellung der Verwaltungspauschale im zahlenmäßigen Nachweis wurde überarbeitet.
  • Das Feld Datum der Rückforderung wurde umbenannt in Datum der Rückzahlung.
Antrag
  • Bei der Druckansicht des Antrags wurden die Seitenüberschriften Anlage 1, Anlage 2, etc. entfernt.
Belege
  • Es ist Verbänden nicht mehr möglich in einem Beleg mehr Gelder anzuerkennen, als durch diesen Belegt wurden.

1.11beta1 Veröffentlicht auf dem Demo-Server am 07.11.2014

Antrag
  • Das Ergebnis der Überprüfung eines Antrags wird direkt oberhalb des Antragsformulars und nicht mehr auf einer separaten Webseite angezeigt.
  • Der Antragsdruck öffnet sich in einem separaten Fenster, kann jetzt auch somit direkt im Browser angesehen werden und enthält die Antragsnummer im Dateinamen.
  • Im Antragsdruck für den Aufstockungsantrag werden jetzt auch die ursprünglich beantragten Mittel und die gewünschte Aufstockung pro Kalkulation aufgeführt.
Förderung
  • Beim Erstellen einer Förderung wird der dabei eingegebene Kommentar nun auch im Logbuch der Förderung eingetragen. Bisher war dieser Kommentar nur im Logbuch des Antrags zu finden.
  • Die Stammdaten des Antragstellers können nun während der Förderung aktualisiert werden. Beim Erstellen einer Förderung durch den Verband, werden hierzu nun die Formularfelder 1.18 - 1.37a und 2.2. - 2.7 in die Förderung kopiert. In der Übersicht des geförderten Antrags findet sich in der Aktionsleiste ein neuer Button "Stammdaten". In der dahinter liegenden Ansicht können der LZE und der Verband während der laufenden Förderung die Daten ändern. Zwingend hierfür ist dann aber eine Eingabe eines Kommentars, dessen Inhalt anschließend im Logbuch aufgeführt wird. Bei der Änderung der Stammdaten wird der LZE bzw. Verband per E-Mail informiert, dass die Gegenseite Änderungen vorgenommen hat. Sobald die Förderung beendet ist, kann auf die Stammdaten nur noch lesend zugegriffen werden.
Zahlungsabruf
  • Ein Verband kann einen verausgabten Zahlungsabruf jetzt direkt dem LZE zur Überarbeitung der verausgabten Mittel und zur Überarbeitung der abgerufenen Mittel zurückgeben. Vorausgesetzt die verknüpfte Maßnahme ist noch nicht abgeschlossen.
  • In der Formularansicht des Zahlungsabrufs wurde ein "Speichern und Weiter" Button hinzugefügt. Dieser Button speichert zunächst das Formular, zeigt es bei evtl. Fehler wieder an und wechselt anschließend zur Zustandsänderungsansicht. Gibt es mehr als eine Möglichkeit zum Zustandswechsel wird zunächst eine Übersicht angezeigt, in der der gewünschte Zustandswechsel ausgewählt werden kann.
  • Die (Aktions-)Buttons zum Zustandswechsel des Zahlungsabrufs zeigen jetzt eine ausführlichere Beschreibung an, wenn man mit der Maus darüber fährt.
Maßnahme
  • In der Formularansicht des Maßnahme wurde ein "Speichern und Weiter" Button hinzugefügt. Dieser Button speichert zunächst das Formular, zeigt es bei evtl. Fehler wieder an und wechselt anschließend zur Dokumentation der Durchführung. In der Dokumentation der Durchführung gibt es nun ebenfalls einen neuen "Speicher und Weiter" Button, der im Erfolgsfall zur Zustandsänderungsansicht wechselt. Gibt es mehr als eine Möglichkeit zum Zustandswechsel wird zunächst eine Übersicht angezeigt, in der der gewünschte Zustandswechsel ausgewählt werden kann.
  • Im Aktionsbereich der geförderten Maßnahme findet sich nun ein Button, um eine Vorschau der Maßnahme auf der Deutschlandkarte anzuzeigen. Die Maßnahme wird dort genauso dargestellt, wie sie auch unter http://www.buendnisse-fuer-bildung.de/de/in-ihrer-naehe.php zu finden ist. Falls es Unklarheiten gibt, welche Daten wie auf der Deutschlandkarte zu finden sind, kann dies hier getestet werden. Hinweis: Geänderte Daten in der Maßnahme werden erst mit einem Tag Verzögerung auf http://www.buendnisse-fuer-bildung.de/de/in-ihrer-naehe.php veröffentlicht.
Zwischennachweis
  • Die Felder zu den ehemals anerkannten Mitteln werden im Zwischennachweis nicht mehr angezeigt. Die anerkannten mittel im ZN wurden bereits mit der Version 1.10 in die neuen belege migriert.
  • Die Beschreibungen und Hilfetexte der Felder zum Zwischenbericht wurden überarbeitet. Weiterhin gibt es nun im Handbuch für Antragsteller ein eigenes Kapitel, das Hinweise zum Ausfüllen des Formulars enthält. Unter den Feldern im Formular steht nun jeweils ein Link, der direkt in den jeweiligen Abschnitt im Handbuch verweist.
  • Belege können direkt in der Belegliste des Zwischennachweis vom Verband vollständig anerkannt werden. Dazu muss die Checkbox des jeweiligen anzuerkennenden Belegs ausgewählt und anschließend auf den Button "Ausgewählte Belege vollständig anerkennen" unter der Belegliste geklickt werden. Dort findet sich ebenfalls ein Button, um alle Belege der Belegliste auszuwählen.
  • Die Belegliste im Zwischennachweis enthält eine neue Spalte "Anerkennung" in der aufgeführt wird, in wie weit ein Beleg bereits anerkannt wurde. Mögliche Werte sind: "Nicht anerkannt", "Keine Mittel belegt", "Teilweise anerkannt" und "Vollständig anerkannt".
Verwendungsnachweis
  • Eine Rundungsdifferenz zwischen den angezeigten Mitteln im Verwendungsnachweis und dem generierten Schlussbericht wurde behoben. Es wird nun immer kaufmännisch gerundet.
  • Das Feld "Kurze Darstellung der möglichen Verstetigung der lokalen Bündnisse und Maßnahmen" ist im Verwendungsnachweis nun zwingend auszufüllen. Damit es zu keinen Pflichtfeldwarnungen für Bestandsdaten kommt, wurde das Feld für bereits existierende Daten mit "-/-" ausgefüllt.
  • Die Felder zu den ehemals anerkannten Mitteln werden im VN nicht mehr angezeigt. Die anerkannten Mittel im VN wurden bereits mit Version 1.10 in die neuen Belege migriert.
  • Die Beschreibungen und Hilfetexte der Felder zum Schlussbericht wurden überarbeitet. Weiterhin gibt es nun im Handbuch für Antragsteller ein eigenes Kapitel, das Hinweise zum Ausfüllen des Formulars enthält. Unter den Feldern im Formular steht nun jeweils ein Link, der direkt in den jeweiligen Abschnitt im Handbuch verweist.
  • Belege können direkt in der Belegliste des Verwendungsnachweis vollständig vom Verband anerkannt werden. Dazu muss die Checkbox des jeweiligen anzuerkennenden Belegs ausgewählt und anschließend auf den Button "Ausgewählte Belege vollständig anerkennen" unter der Belegliste geklickt werden. Dort findet sich ebenfalls ein Button, um alle Belege der Belegliste auszuwählen.
  • Die Belegliste im Verwendungsnachweis enthält eine neue Spalte "Anerkennung" in der aufgeführt wird, in wie weit ein Beleg bereits anerkannt wurde. Mögliche Werte sind: "Nicht anerkannt", "Keine Mittel belegt", "Teilweise anerkannt" und "Vollständig anerkannt".
Beleg
  • Die Berechtigungen zur Überarbeitung von Belegen wurden geändert, um das versehentliche Überschreiben und das nicht Bemerken von Änderungen zu vermeiden. Die aktuellen Bearbeitungsrechte stellen sich wie folgt dar: Ist die Förderung des Belegs beendet, kann der Beleg von keiner Seite mehr bearbeitet werden. Ist der Beleg mit einem nicht beendeten Zwischennachweis verknüpft, hängt die Bearbeitbarkeit weiterhin vom Zustand des Zwischennachweis ab. Die Seite (Verband oder LZE), die auf Grund des aktuellen Zustands den Zwischennachweis bearbeiten kann, kann auch schreibend auf den Beleg zugreifen. Ist nur lesender Zugriff auf den Zwischennachweis möglich, kann auch der Beleg nur eingesehen aber nicht bearbeitet werden. Hat der Verband den Zwischennachweis akzeptiert, geprüft und somit abgeschlossen, kann der LZE den Beleg nicht mehr überarbeiten. Ab diesem Zeitpunkt oder wenn der Beleg nur mit einem Verwendungsnachweis verknüpft ist, kann nur noch der Verband eine Änderung am Beleg vornehmen. Der LZE hat dann nur noch lesenden Zugriff.

    Achtung: Bitte seien Sie vorsichtig mit nachträglichen Änderungen von Belegen. Dies hat immer Auswirkungen auf verknüpfte beendete Zwischennachweise. Lesen Sie dazu im Handbuch bitte den Abschnitt "Besonderheit bei Änderung von Belegen mit beendeten Zwischennachweisen".

Sonstiges
  • In allen Listen wird jetzt die Antragsnummer aufgeführt.
  • Alle Infobereiche ("Weitere Informationen") in den Aktionsleisten können nun auf- und zugeklappt werden.
  • Beim Erstellen, Ändern und Löschen von Anträgen, Zahlungsabrufen, Zwischennachweisen, Verwendungsnachweisen und Belegen wird jetzt immer ein Dialog im Erfolgsfall angezeigt.
  • Auf jeder Seite findet sich jetzt ein Button mit dem man schnell ans Ende der Seite gelangen kann. Am Ende einer Seite befinden sich meist Buttons, mit denen ein Formular gespeichert werden kann. Diese Buttons sind somit nun schneller ohne langes Scrollen erreichbar.
  • In den Suchfiltern werden nur noch Zustände angezeigt, die für den aktuellen Benutzer relevant sind. Weiterhin haben die Zustände dort nun auch die benutzerspezifische Benamung.
  • Status-E-Mails an LZEs werden nun an die E-Mail-Adresse geschickt, die unter dem Menü Benutzer->Accountdaten eingetragen ist. Bei den Verbänden wird weiterhin wie gehabt die unter Verband->Verbandsdaten eingetragene E-Mail-Adresse verwendet.
  • Das Handbuch wurde überarbeitet und an die neue Menüstruktur angepasst. Für Antragsteller und Verband werden die Zustandsgrafiken jetzt mit den jeweils auch in der Webanwendung sichtbaren Zustandsnamen angezeigt.
  • Die Angaben Name und E-Mail-Adresse sind jetzt in den Verbandsdaten Pflichtfelder. Weiterhin erscheint auf der Startseite für Verbandsnutzer eine Warnung, falls noch keine E-Mail-Adresse hinterlegt wurde.

1.10.2 Veröffentlicht am 09.03.2015

Export von Zwischen und Verwendungsnachweisen
  • Durch EZE exportierte Verwendungs und Zwischennachweise enthalten nun weitaus mehr Informationen
Sonstiges
  • Kleinere Fehlerkorrekturen in der Ansicht der Verwalter

1.10.1 Veröffentlicht am 19.02.2015

Zwischennachweis
  • Ein LZE Nutzer kann Zwischennachweise nun zurückziehen. Anschließend hat er ebenfalls die Möglichkeit den zurückgezogenen Zwischennachweis wieder zu reaktivieren, zu überarbeiten und wieder beim Verband einzureichen.
Sonstiges
  • Diverse Fehlerkorrekturen

1.10 Veröffentlicht am 29.08.2014

Antrag
  • Der Start des Plan- und Bewilligungszeitraums kann nun in einem Aufstockungsantrag nicht mehr geändert werden.
  • Die Sichtbarkeit des Felds 1.7a Verwaltungspauschale kann vom Verband individuell konfiguriert werden.
  • Ein Verband kann nun nicht mehr fälschlicherweise die Sichtbarkeit und Pflichtfeldeinstellungen des Felds Maßnahme auf der Seite Kalkulation im Antragsformular konfigurieren.
Förderung
  • In der Förderung wird nun bei den Maßnahmen für den Verband nicht mehr der Button zum Erstellen eines Zahlungsabrufs angezeigt. Dieser Button war ohne Funktion, da Verbände keine Zahlungsabrufe erstellen können.
  • Der Button zum Erstellen eines Zahlungsabrufs wird nun nicht mehr für LZEs angezeigt, wenn bereits ein Verwendungsnachweis erstellt wurde.
  • Die Versionshistorie zeigt auch das Datum der Veröffentlichung der jeweiligen Version.
  • Nachrichten auf dem Dashboard (der Startseite) für Förderungen werden jetzt auch entfernt, sobald die Förderung vom Nutzer angesehen wurde.
  • In den Beleglisten werden jetzt auch die Spalten "Erläuterungen und Begründung anerkannte Mittel" sowie "Anmerkungen" auf 50 Zeichen verkürzt dargestellt. Wird mit der Maus über den verkürzten Text gefahren, erscheint ein Tooltip, der den vollständigen Text anzeigt.
Sonstiges
  • Verbänden und Antragstellern steht in den Übersichtslisten nun ein Suchfilter zur Verfügung. Diese Funktion befindet sich im jeweiligen Aktionsbereich unter dem Punkt "Suchfilter". Hier kann gezielter nach bestimmten Merkmalen (z.B. nach mehreren Zuständen) gefiltert werden als es mit der bisherigen Suche möglich war. Es ist zudem möglich diese neuen Filter auch als Bookmark/Lesezeichen im Browser zu speichern.

1.10beta1 Veröffentlicht auf dem Demo-Server am 16.07.2014

Antrag
  • Die Auswahlbox im Feld 2.1 "Buchführung" wurde aktualisiert. Zur Auswahl stehen nun kaufmännisch (doppelt), kaufmännisch (einfach) und kameralistisch.
  • Im Antragsformular ist ein neues Feld 1.7a Verwaltungspauschale hinzugekommen.
  • Es findet jetzt eine Validierung der IBAN im Antragsformular statt. Die IBAN wird nun auf formale Korrektheit (Länderkennzeichen, Länge und Prüfsumme) geprüft.
  • Kontonummer und Bankleitzahl sind im Antragsformular nur keine Pflichtfelder mehr. Ist von Seiten des Verbands trotzdem weiterhin die zwingende Eingabe der Kontonummer und/oder Bankleitzahl gewünscht, kann dies individuell in der Antragskonfiguration eingestellt werden.
Förderung
  • Sind beim Erstellen eines Verwendungsnachweis noch nicht alle Maßnahmen durchgeführt oder noch nicht alle Zwischennachweise abgeschlossen, wird jetzt in der entsprechenden Fehlermeldung direkt auf die betroffenen Maßnahmen bzw. Zwischennachweise verwiesen.

  • Die Info-Texte der Mittel in den zahlenmäßigen Nachweisen des Zwischen- und Verwendungsnachweis wurden überarbeitet.

  • Verausgabte Mittel können jetzt im Zahlungsabruf auch pro Mittelkategorie (Honorare, Investitionen, etc.) hinterlegt werden. Wird in einem dieser vier neuen Felder (z.B. "Verausgabte Honorare") ein Betrag angegeben und das Formular anschließend gespeichert, berechnet sich das Feld "Verausgabte Mittel" aus der Summe der vier Felder. Wird in keinem dieser vier Felder ein Betrag eingegeben kann weiterhin manuell ein Betrag im Feld "Verausgabte Mittel" angegeben werden. Es ist somit für einen LZE weiterhin nicht zwingend notwendig die verausgabten Mittel pro Mittelkategorie anzugeben.

  • Die Spalte Verausgabte Mittel in der Anzeige des zahlenmäßigen Nachweis im Zwischennachweis wurde entfernt, da diese durch die geänderte Berechnungsgrundlage der Mittel im Zwischennachweis verwirrend war. Die verausgabten Mittel wurden ebenfalls aus der Druckversion des Zwischennachweis entfernt.

  • Die verausgabten Mittel werden jetzt auch pro Mittelkategorie im zahlenmäßigen Nachweis des Verwendungsnachweis sowohl im Druck als auch in der Formularansicht dargestellt. Achtung: Durch die optionale Angabe der verausgabten Mittel pro Mittelkategorie (Honorare, Investitionen, etc.) in den Zahlungsabrufen muss die dort angezeigte Summe nicht der Summe aus den Einzelposten der Mittelkategorien entsprechen.

  • Nicht stattgefundene oder bereits durchgeführte Maßnahmen können jetzt auch in einer Förderung im Zustand "Förderung mit Aufstockung läuft" reaktiviert werden.

  • Der Zustand einer Maßnahme kann nun auch wieder geändert werden, wenn die Maßnahme bereits einem Zwischennachweis zugeordnet wurde.

  • In der Liste der Zahlungsabrufe zu einer Maßnahme, wird nun der Button zum Erstellen eines Zahlungsabrufs nicht mehr angezeigt, wenn die Maßnahme nicht mehr für den Benutzer bearbeitbar ist und noch kein Zahlungsabruf getätigt wurde. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn eine Maßnahme als nicht stattgefunden markiert wurde.

  • Soll eine Maßnahme als durchgeführt oder nicht stattgefunden markiert werden, wird nur ein deutlicher Hinweis angezeigt, dass anschließend für die Maßnahme keine weiteren Zahlungsabrufe mehr erstellt werden können.

  • Im Zwischennachweis kann nun auch eine Verwaltungspauschale abgerechnet werden. Der LZE bzw. Verband hat dazu nun die Möglichkeit die Checkbox Verwaltungspauschale im Zwischennachweis zu setzen. Diese Checkbox wird mit dem Wert aus dem Feld 1.7a im Antrag initialisiert. Ist die Checkbox gesetzt wird automatisch eine 5 prozentige Verwaltungspauschale aus den anerkannten Mitteln ermittelt und mit dem Kassenbestand verrechnet.

  • Im Verwendungsnachweis kann nun ebenfalls eine Verwaltungspauschale abgerechnet werden. Über eine Checkbox, die mit dem Wert aus dem Feld 1.7a im Antrag vorinitialisiert wird, kann der Nutzer die Verwaltungspauschale im Verwendungsnachweis errechnen. Wurden bereits Verwaltungspauschalen in Zwischennachweisen berücksichtigt, werden diese mit der Verwaltungspauschale im Verwendungsnachweis verrechnet.

  • Die Summe der Rückforderung bzw. Restzahlung im Verwendungsnachweis muss nun ebenfalls dokumentiert werden. Diese wird beim Zustandswechsel in "Verwendungsnachweis geprüft" mit dem aktuellen Kassenbestand des Verwendungsnachweis initialisiert. Der Kassenbestand wird somit beim Zustandswechsel in "Verwendungsnachweis geprüft" als bereits ausgeglichen angezeigt.

  • Wird die abgeschlossene Prüfung des Verwendungsnachweis durch den Verband zurückgenommen, wird die Dokumentation der Restzahlung bzw. Rückforderung zurückgesetzt. Dies wird dem Benutzer auch als Hinweis beim Zustandswechsel angezeigt.

  • Info-Texte der beantragten und bewilligten Mittel im zahlenmäßigen Nachweis des Zwischen- und Verwendungsnachweis wurden aktualisiert.

  • Belege können aus einem Zwischen- und Verwendungsnachweis nur noch entfernt werden, wenn der Nutzer auch den entsprechenden Zwischen- bzw. Verwendungsnachweis bearbeiten kann

  • Es gibt nun die Möglichkeit erstellte Verwendungsnachweise im Nachhinein auch wieder zu löschen. Dazu kann der Verband im Zustand "Verwendungsnachweis bewerten" den Verwendungsnachweis zum Löschen freigeben. Anschließend kann auf den Verwendungsnachweis nur noch lesen zugegriffen werden und der LZE kann den Verwendungsnachweis endgültig löschen. Beim Löschen gehen sämtliche im Verwendungsnachweis eingegeben Daten verloren. Diese Daten können nicht wieder hergestellt werden und müssen bei einer erneuten Erstellung eines Verwendungsnachweis wieder komplett eingegeben werden. Ehemals mit dem Verwendungsnachweis verknüpfte Belege werden nicht gelöscht, sondern nur deren Verknüpfung aufgehoben.

  • Belege können nun während der Förderung eingegeben werden. Dazu gibt es ein neues Menü Belege in der jeweiligen Förderung. Belege können jederzeit erstellt werden, solange die jeweilige Förderung vom Benutzer bearbeitbar ist. Soll ein Beleg in einem Zwischen- oder Verwendungsnachweis verwendet werden, muss dieser mit dem Zwischen- oder Verwendungsnachweis erst verknüpft werden. Dazu nutzt man die bereits im VN bzw. ZN existierende Aktion "Beleg hinzufügen", die nun allerdings keinen neuen Beleg mehr erstellt, sondern eine Auswahl der bereits existierenden und noch nicht verknüpften Belege anzeigt. Über das X in einer Belegliste im Zwischen- bzw. Verwendungsnachweis wird der Beleg nun nicht mehr gelöscht, sondern nur die Verknüpfung zwischen dem Beleg und dem Zwischen- bzw. Verwendungsnachweis entfernt. Ein Löschen der Belege erfolgt nun über ein Aktionsmenü direkt in der Ansicht eines Belegs. Ein Beleg kann gelöscht werden, wenn er noch mit keinem Zwischen- und Verwendungsnachweis verknüpft ist. Soll ein bereits verknüpfter Beleg gelöscht werden, muss die Verknüpfung zunächst im Zwischen- bzw. Verwendungsnachweis über das X in der Belegliste aufgehoben werden. Ob und wie ein Beleg verknüpft ist, kann man aus der Übersicht der Belege in der Förderung erkennen und eine eventuelle Verknüpfung wird auch direkt in einem Beleg angezeigt.

    Ein Beleg ist für einen Benutzer bearbeitbar, solange die Förderung bearbeitbar ist und der Nutzer den verknüpften Zwischen- und Verwendungsnachweis bearbeiten kann. Die Bearbeitbarkeit des Zwischen- und Verwendungsnachweis ist abhängig von deren Zuständen. Um die Überarbeitung der Belege für einen abschließenden Verwendungsnachweis zu ermöglichen, sind Belege, die in einer laufenden Förderung nur mit einem "geprüften" Zwischennachweis verknüpft sind, wieder für beide Parteien bearbeitbar, obwohl der Zwischennachweis selbst "eingefrohren" ist. Beispiele:

    • Eine Förderung ist im Zustand "Verwendungsnachweis ausfüllen", es existiert ein Zwischennachweis im Zustand "geprüft" und ein Verwendungsnachweis im Zustand "bewerten". Der Beleg ist sowohl mit dem Zwischen- als auch mit dem Verwendungsnachweis verknüpft. In diesem Fall kann der Verband den Beleg bearbeiten, da er auch den Verwendungsnachweis im Zustand "bewerten" bearbeiten darf. Der LZE hingegen hätte dann nur einen lesenden Zugriff auf den Beleg. Würde der Verband den Zustand des Verwendungsnachweis nun auf geprüft ändern, könnten Beide den Beleg anschließend nicht mehr überarbeiten.
    • Eine Förderung ist im Zustand "laufend" und es existiert ein Zwischennachweis im Zustand "geprüft". Ein Beleg mit 500 € anerkannten Mitteln ist mit dem Zwischennachweis verknüpft. Für den abschließenden Verwendungsnachweis können vom Beleg aber nach erneuter Überprüfung nur 450 € anerkannt werden. Der Verband überarbeitet hierfür den Beleg und verringert die anerkannte Summe. Dies hat zunächst keine direkten Auswirkungen auf den mit dem Beleg verknüpften Zwischennachweis, da dieser "eingefrohren" ist. Die dort aufgeführten Mittel im zahlenmäßigen Nachweis sind somit zu diesem Zeitpunkt unabhängig von der Belegänderung. Es fließen weiterhin die anerkannten 500 € in den Zwischennachweis ein. Da der Verband nun aber beschließt, die Belegänderung direkt auch schon im Zwischennachweis umzusetzen, öffnet der Verband den Zwischennachweis und ändert dessen Zustand auf "bewerten". Mit diesem Schritt werden die Änderungen des Belegs auch für den Zwischennachweis wirksam und die anerkannten Mittel verringern sich um 50 €.

    Bereits bestehende Belege in den Zwischen- und Verwendungsnachweisen wurden in die neuen Belege migriert. Dies ist durch einen Eintrag im neuen Feld "Anmerkungen" des Belegs ersichtlich. Der Eintrag dort beginnt dann mit "Automatische Migration des Belegs (ID X)". Sollte es im Nachhinein zu Fragen oder Problemen mit der Migration der alten Belege kommen (z.B. geänderte Summen in einem Zwischennachweis), kann über die dort aufgeführte ID eine Analyse erfolgen.

  • Verbände können nun Summen direkt in Belegen anerkennen. Bisher wurden Mittel in Zwischen- und Verwendungsnachweisen anerkannt. Somit entfällt die zwingende doppelte Anerkennung von Mitteln. Auch kann nun auf Belegbasis festgehalten werden, welche Mittel aus welchem Grund anerkannt wurden, was eine genauere und einfachere Erfassung ermöglicht. Durch die Erfassung der Belege außerhalb von Zwischen- und Verwendungsnachweisen können Mittel nun auch schon direkt nach Erstellung eines Belegs anerkannt werden und nicht erst zum Abschluss des Zwischen- und Verwendungsnachweis. Für die bisherigen bereits dokumentierten anerkannten Mittel in den bestehenden Zwischen- und Verwendungsnachweisen wurden "Übertragsbelege" erstellt. Diese Belege tragen den Zahlungsgrund "Übertrag durch Migration der anerkannten Mittel", eine Summe von 0 € und im Feld "Anerkannte Mittel" die ehemals im Zwischen- bzw. Verwendungsnachweis aufgeführten anerkannten Mittel. Die alten Felder für die anerkannten Mittel im Zwischen- und Verwendungsnachweis sind noch für den Verband sichtbar, können aber nicht mehr geändert werden. Sie dienen als Kontrollmöglichkeit für die Migration und werden in einer späteren Version des Verwaltungssystems entfallen. Falls es Unstimmigkeiten, Abweichungen, etc. bei den nun im zahlenmäßigen Nachweis angezeigten anerkannten Mitteln gibt, kann somit eine Kontrolle über die alten angezeigten Bestandsdaten erfolgen. Achtung: Durch die Migration der anerkannten Mittel, kann sich die Lfd.Nr. in der jeweiligen Belegliste ändern. Dies ist technisch leider nicht vermeidbar.

  • Jeder Beleg hat ein nun ein eindeutiges Kennzeichen nach dem Schema FÖRDERKENNZEICHEN-B-NR (z.b. 0001V-0001-0002-B0003) bekommen. Das Kennzeichen kann in der Ansicht des Belegs jederzeit vom Verband oder Letztzuwendungsempfänger verändert und frei neu vergeben werden. Das Kennzeichen dient zur eindeutigen Identifizierung eines Belegs über Zwischen- und Verwendungsnachweisgrenzen hinaus. Die ehemalige Lfd.Nr. war nur für den jeweiligen Zwischen- bzw. Verwendungsnachweis eindeutig. Da die Lfd.Nr. zudem konzeptionelle Probleme besitzt (sie wird z.B. bei jedem Aufruf einer Belegliste neu vergeben), sollte sie nicht mehr zur Identifizierung eines Belegs genutzt werden. Ebenfalls wird die Lfd.Nr. in einer zukünftigen Version des Verwaltungssystems entfallen. Bitte nutzen Sie zur Kommunikation mit dem Verband/LZE nur noch das neue Belegkennzeichen statt der Lfd.Nr.

  • Zwischen- und Schlussberichte, sowie Exporte der Beleglisten können nun unabhängig vom Zustand des Zwischen- bzw. Verwendungsnachweis erstellt werden.

  • Eine Förderung kann vom Verband bereits vorzeitig abgeschlossen werden, wenn keine Gelder geflossen sind. D.h. es existieren in der Förderung keine Zahlungsabrufe oder Zwischennachweise bzw. alle existierenden Zahlungsabrufe wurden zurückgezogen oder abgelehnt. In diesem Fall können alle Maßnahmen als nicht stattgefunden markiert und die Förderung ohne die Erstellung eines Verwendungsnachweis beendet werden.

  • Der Download der Verwendungsnachweise für Verbände enthält jetzt zusätzlich das Förderkennzeichen, die Antragsnummer, die bewilligten, abgerufenen, anerkannten Mittel und die Verwaltungspauschale.

  • In der "Übersicht der Mittel in dieser Förderung" werden nun auch die anerkannten Mittel angezeigt. Die Berechnung des Kassenbestands wurde dort ebenfalls verändert. Zeigte der Kassenbestand zuvor die Differenz aus abgerufenen und verausgabten Mittel an, wird nun die Differenz aus abgerufenen und anerkannten Mittel - genau wie im ZN/VN - ermittelt.

Sonstiges
  • E-Mail Benachrichtigungen über Zustandsänderungen enthalten jetzt auch für den Antragsteller/LZE direkte Weblinks zu den entsprechenden Objekten (z.B. den Antrag) und Logbüchern.
  • Datumseingaben haben eine weitere Validierung bekommen. Datumsangaben müssen nun am oder nach dem 1.1.2010 liegen.
  • Die Evaluation nach Themenfeldern von Maßnahmen wurden korrigiert.
  • Verbände und Antragsteller/Letztzuwendungsempfänger können nun die Logbücher zum Austausch von Nachrichten benutzen. Dazu gibt es nun in der Ansicht des jeweiligen Logbuchs die Möglichkeit einen neuen Eintrag als öffentlich zu markieren. Ist diese Option gesetzt, kann die Gegenseite den Logbuch sehen und erhält eine E-Mail-Benachrichtigung. Öffentlich bedeutet hier somit nicht, dass alle Nutzer des Verwaltungssystems die Nachricht lesen können, sondern nur alle beteiligten Verbands- und Antragstellernutzer. Für öffentliche Einträge durch einen Antragsteller im Antragszustand "ausfüllen" werden keine E-Mail-Benachrichtigungen an den Verband gesendet, da in diesem Zustand der Antrag und somit auch dessen Logbuch noch nicht für den Verband einsehbar ist.
  • Die Exportfunktionen für Verbände wurden überarbeitet und erweitert. Verbände können (ausgewählte) Anträge, Maßnahmen, Zahlungsabrufe, Zwischennachweise und Verwendungsnachweise filtern (Erweiterte Suche) und anschließend im XLS Format exportieren.

1.9.3 Veröffentlicht am 31.03.2014

Antrag
  • Im Antragsformular wurde das Feld 3.8a "Veranstaltungsort PLZ" in "Postleitzahl des Veranstaltungsortes" und das Feld 3.8b "Veranstaltungsort Bundesland" in "Bundesland des Veranstaltungsortes" umbenannt.
Förderung
  • Auf Grund von häufenden Fehleingaben und -bedienungen ist das Reaktivieren eines Zahlungsabrufs für LZEs temporär deaktiviert. Sind fehlerhafte Eingaben im Zahlungsabruf getätigt worden, kann der Verband diesen aber weiterhin reaktivieren und erneut überarbeiten.
  • Es wird eine Fehlermeldung beim Erstellen eines Aufstockungsantrags angezeigt, falls nicht alle Pflichtfelder der Bündnispartner in der Förderung ausgefüllt sind. Hier gab es vor allem Probleme mit dem nachträglich eingefügten Pflichtfeld 4.1a (Rechtsform), das dazu führte, dass der Aufstockungsantrag vom Verband nicht bewilligt werden konnte.
  • Die Bündnispartner in der Förderung werden jetzt mit den gleichen individuellen Einstellungen (Pflichtfeld, Info-Text, etc.) wie im dazu gehörigen Antrag angezeigt. D.h. ist z.B. das Feld 4.6a (Mobiltelefon) ein zusätzliches individuelles Pflichtfeld, muss dieses Feld nun auch in der Förderung zwingend hinterlegt werden.
  • Die Berechnung der belegten Mittel einer Maßnahme in der Druckansicht der Zwischennachweis wurde korrigiert. Hier wurden vorher alle Belege der Maßnahme mit einbezogen, somit leider auch Belege von anderen Zwischennachweisen.
  • Die Hinweisbox über die berücksichtigten Zahlungsabrufe in einem Zwischennachweis wurde korrigiert.
  • Die Hinweisbox über die Prozesse in der Förderung wurde aktualisiert und die Verlinkung zur Dokumentation korrigiert.
  • Der Dialog zum Bestätigen des Entfernens eine Maßnahmezuordnung zu einem Zwischennachweis wurde überarbeitet.
  • Wurde ein Verwendungsnachweis in einer Förderung erstellt, kann nun kein weiterer Zwischennachweis erstellt werden.
  • In der Übersicht der Zahlungsabrufe einer Förderung wird der Button "Zahlungsabruf erstellen" ausgeblendet, wenn kein weiterer Zahlungsabruf mehr in der Förderung erlaubt ist.
Sonstiges
  • Die Liste der häufig gestellten Fragen (FAQs) in der Dokumentation für Antragsteller wurde für nachträgliche Änderungen am Zahlungsabruf, sowie Mittelberechnungen im Zwischennachweis ergänzt.

1.9.2 Veröffentlicht am 11.03.2014

Förderung
  • Das Herunterladen der Zwischennachweise führt nun nicht mehr zu einem Fehler.
  • Beim Hinzufügen einer Maßnahme zu einem Zwischennachweis wird nun nicht mehr der obsolete Hinweisdialog angezeigt, dass nur abgeschlossene Maßnahmen hinzugefügt werden können.
  • Das Feld "Datum der Weiterleitung" im Zahlungsabruf wird nun auch für LZE Nutzer angezeigt. Der LZE Nutzer kann dabei nur lesend auf das Feld zugreifen.
  • Der angezeigte Infotext beim Hinzufügen einer Maßnahme zu einem Zwischennachweis wurde überarbeitet, wenn schon bereits alle Maßnahmen dem Zwischennachweis zugeordnet wurden.
  • Die im Zwischennachweis angezeigten abgerufenen Mittel enthalten jetzt auch abgerufene Mittel aus Zahlungsabrufen, wenn das Datum der Weiterleitung des jeweiligen Zahlungsabrufs im Berichtszeitraum liegt.
  • Beim Erstellen eines Verwendungsnachweis wird nun auch automatisch das Datum der letzten Änderung initialisiert.
  • Bei der Auswahl der Maßnahme eines Belegs zu einem Verwendungsnachweis wird nun nicht mehr die ID der Maßnahme angezeigt.
Antrag
  • Auf der Seite der Anlagen im Antrag würden Hinweise zu den Dateien und dem Datenaustausch hinzugefügt.
Sonstiges
  • Die Evaluation der Förderungen führt nun nicht mehr zu einer Fehlermeldung.
  • Die Evaluation der Maßnahmen enthält nur auch den Verbandsnamen. Weiterhin kann nun auch nach dem Verbandsnamen gesucht werden.
  • Initiativen können laufende Maßnahmen nun auch löschen.
  • Bei der Ansicht einer Maßnahme für Initiativen wird jetzt ein Button "Zurück zur Maßnahmebeschreibung" angezeigt.
  • Alle Seiten mit Listen haben nun den Titel Übersicht z.B. Übersicht Maßnahmen.
  • Bei Seiten, die zu einer bestimmten Förderung gehören, wird nun immer das Förderkennzeichen in der Überschrift angezeigt.
  • Bei Verknüpfungen (Links) in Listen verweisen Spalten mit dem Titel Antragsnummer nun immer auf den Antrag, Spaltern mit dem Titel Förderkennzeichen auf die Förderung und Kennzeichen auf Zahlungsabrufe bzw. Zwischennachweise.
  • Bei Zustandswechseln wird nun immer in der Überschrift angezeigt, wo der Zustandswechsel gerade durchgeführt wird. Bei Anträgen wir hier z.B. die Antragsnummer angezeigt.

1.9.1 Veröffentlicht am 25.02.2014

Förderung
  • Der Export der Beleglisten enthält nun wieder das Datum der Zahlung.
Antrag
  • Der Antrag lässt sich auch wieder speichern, wenn keine Werte in den Feldern auf der Seite Eigenmittel angegeben werden.
  • Die Antragkopierfunktion funktioniert wieder korrekt. Durch die Änderungen in Version 1.9 wurden beim Kopieren eines Antrags defekte neue Anträge erzeugt, wenn Maßnahmen, Kalkulationen oder Bündnispartner kopiert wurden. Dies wurde nur sichtbar durch eine falsche Summe im Feld 1.5.

1.9 Veröffentlicht am 24.02.2014

Förderung
  • In der Liste der Förderungen wird jetzt auch der Bewilligungszeitraum angezeigt.
Antrag
  • In der Druckversion des Antrags werden nun auch die Feldnummerierungen angezeigt.
Sonstiges
  • Die Handbücher für Antragsteller und Verbände wurde überarbeitet und erweitert. Insbesondere die Kapitel zur Förderung, Zwischen- und Verwendungsnachweisen. Ebenfalls ist ein neues Kapitel zum Aufstockungsantrag hinzugekommen.

1.9beta1 Veröffentlicht auf dem Demo-Server am 17.02.2014

Förderung
  • In der Liste der Förderungen wird jetzt auch die Antragsnummer angezeigt.
  • Ein verausgabter Zahlungsabruf kann nun auch vom LZE wieder reaktiviert und in den Zustand "überarbeiten" zurückführen werden, solange die zum Zahlungsabruf gehörige Maßnahme noch nicht als durchgeführt markiert wurde.
  • In der Ansicht des Zahlungsabrufs finden sich nun ebenfalls die Kontodaten aus dem Antrag. Diese werden auch in den Druck des Zahlungsabrufs übernommen.
  • Der Zahlungsabruf enthält nur auch die bewilligten Mittel pro Mittelkategorie als auch die Gesamtsummen.
  • Der Druck des Zahlungsabrufs wurde überarbeitet. Die Darstellung ist jetzt übersichtlicher und kompakter. Neben den beantragten Mitteln und den Gesamtsummen wurde auch das Feld "Zahlung auszahlen am" hinzugefügt.
  • In der Liste der Förderung haben Verbände nun die Möglichkeit über einen Button im Aktionsmenü alle gelisteten Förderungen zu markieren.
  • Überarbeitung der Ansichten von Zwischen- und Verwendungsnachweis. Hier wurden vor allem die Formulierungen verdeutlicht und vereinheitlicht.
  • Die Sortierung der Beleglisten im ZN und VN nach laufender Lfd.Nr. funktioniert jetzt korrekt nach numerischen Werten.
  • Belegen in Zwischen- und Verwendungsnachweisen können jetzt Maßnahmen zugeordnet werden. Bei der Zuordnung können alle Maßnahmen aus der entsprechenden Förderung ausgewählt werden. Die Auswahl einer Maßnahme ist verpflichtend.
  • Ist eine Maßnahme eines Beleges noch nicht mit dem dazu gehörigen Zwischennachweis verknüpft, wird diese automatisch zum Zwischennachweis hinzugefügt.
  • Eine Maßnahme kann aus einem Zwischennachweis nur noch entfernt werden, wenn kein Beleg des Zwischennachweis mit ihr verknüpft ist.
  • Geprüfte Zwischennachweise können vom Verband reaktiviert werden. Reaktivierte Zwischennachweise befinden sich anschließend im Zustand "bewerten".
  • Maßnahmen können auch zu Zwischennachweisen hinzugefügt werden, wenn diese noch nicht beendet (durchgeführt) wurden. Damit ist es nun auch möglich in Zwischennachweisen überjährige Maßnahmen zu berücksichtigen.
  • In der Ansicht der Zwischennachweise werden nun alle für die Berechnung der abgerufenen und verausgabten Mittel im zahlenmäßigen Nachweis berücksichtigten Zahlungsabrufe angezeigt. Berücksichtigt werden Zahlungsabrufe für den Zwischennachweis wenn:
    • der Zahlungsabruf sich im Zustand verausgabt befindet,
    • das Datum des Feldes Verausgabt am zwischen Bewilligungszeitraum von und Bewilligungszeitraum bis liegt und
    • die Maßnahme des Zahlungsabrufs dem Zwischennachweis zugeordnet wurde.
  • Die Druckansicht des Zwischennachweis enthält jetzt pro Maßnahme auch die belegten Mittel.
  • In der Druckansicht des Zwischennachweis werden jetzt auch die Gesamtsummen aller Maßnahmen aufgeführt.
  • In der Übersicht des Zwischennachweis werden nun auch die bewilligten Mittel angezeigt.
  • Die Fehlermeldung beim Versuch einen Verwendungsnachweis zu erstellen mit noch nicht abgeschlossenen Zwischennachweisen in der Förderung wurde überarbeitet und verbessert. Sie weißt jetzt deutlicher auf das Problem hin.
  • Die Summen der Honorare und Sachausgaben werden jetzt in der Sidebar der Zahlungsabrufe wieder korrekt angezeigt.
  • Zum Abschluß eines Verwendungsnachweis und somit auch einer Förderung muss der Verband nun immer das Datum der Rückforderung bzw. Restzahlung dokumentieren. Optional kann noch eine Erläuterung angegeben werden. Die Felder hierzu erscheinen nur im Verwendungsnachweiszustand "Verwendungsnachweis geprüft", wenn ein positiver bzw. negativer Kassenbestand vorhanden ist. Sie sind nicht für den LZE sichtbar. Wurde das Datum der Restzahlung bzw. Rückforderung dokumentiert, wird der Kassenbestand im Verwendungsnachweis als ausgeglichen dargestellt.
Antrag
  • Antragsteller können Skizzen und Anträge im Zustand "ausfüllen" nun komplett löschen, statt diese nur zu verwerfen. Die Zustände "Skizze verwerfen" und "Antrag verwerfen" sind somit nun obsolete.
  • Verbesserte Überprüfung der Maßnahmezeiträume.
  • Der Zuwendungsvertrag wurde aktualisiert.
  • IBAN und BIC sind nun im Antragsformular immer verpflichtend auszufüllen.
  • Aufstockungsanträge können nun korrekt mit bestehenden Anträgen verknüpft werden. Dazu gibt es nun in einer bestehenden Förderung im Aktionsmenü einen neuen Button "Aufstockungsantrag erstellen". Bei einem laufenden Aufstockungsantrag kann die Förderung nur eingeschränkt bearbeitet werden. Weitere Details zum Aufstockungsantrag finden Sie in der Dokumentation.
Sonstiges
  • Die XLS Exporte der Beleglisten werden jetzt als Standard im Querformat erzeugt. Dadurch entfällt die nötige Umstellung des Formats vor dem Drucken.
  • Checkboxen zum Markieren von Anträgen, Förderungen, etc. in Listen finden sich jetzt immer in der ersten Spalte der jeweiligen Liste.
  • Bei nicht erlaubten Zugriffen (z.B. Zugriff auf einen nicht existierenden Antrag oder eine Förderung eines anderen LZEs) wird nun eine Fehlermeldung generiert statt nur eine leere weiße Webseite anzuzeigen.
  • Die Antragsvorschau der Verbände ist nur auch wieder für die Maßnahmenseite möglich. Hier hatte sich durch Änderungen in der Version 1.8 ein Fehler eingeschlichen.

1.8 Veröffentlicht am 14.01.2014

Förderung
  • Im Verwendungsnachweis gibt es nun ein neues Eingabefeld, in dem die Verstetigung der lokalen Bündnisse und Maßnahmen dokumentiert werden soll. Die Angaben in diesem Feld werden direkt in den Schlussbericht übernommen.
  • Ein Verband kann einen vom LZE verausgabten Zahlungsabruf wieder in den Zustand "bewerten" zurückführen, solange die zum Zahlungsabruf gehörige Maßnahme noch nicht als durchgeführt markiert wurde.
Sonstiges
  • Die Datumssortierung in Tabellenlisten (z.B. Liste der Anträge, Logbücher, etc.) enthielt einen Fehler bei der Berücksichtigung der Minuten. Alle Einträge sollten nun wieder chronologisch korrekt sortierbar sein.

1.8beta1 Veröffentlicht auf dem Demo-Server am 13.12.2013

Förderung
  • Nicht stattgefundene Maßnahmen können jetzt zu einem Zwischennachweis hinzugefügt und somit in einem Zwischennachwies dokumentiert werden.
  • In der Liste zum Hinzufügen von Maßnahmen zu einem Zwischennachweis und in der Liste der Maßnahmen in einem Verwendungsnachweis werden nun auch die bewilligten, abgerufenen und verausgabten Mittel sowie der Kassenbestand pro Maßnahme angezeigt.
  • Die Übersichten der Zahlungsabrufe in der Förderung zeigen nun jeweils die angeforderten Mittel, die Mittel in Bearbeitung, die abgerufenen und die verausgabten Mittel, sowie den Kassenbestand für jeden Zahlungsabruf an.
  • Maßnahmen im Zustand "nicht stattgefunden" können nun reaktiviert werden, falls noch kein Verwendungsnachweis erstellt wurde. Nach der Reaktivierung befinden sich die Maßnahmen im Zustand "laufend".
  • Abgelehnte Zahlungsabrufe können nun nicht mehr reaktiviert werden, wenn die dazugehörige Maßnahme schon abgeschlossen ist.
  • In der Zahlungsabrufansicht wird nun pro Mittelkategorie angezeigt, welche Summen sich noch in der Bearbeitung befinden. In Bearbeitung sind Mittel immer, wenn Sie vom Verband noch nicht zur Verausgabung freigegeben wurden.
  • Die Hinweise beim Einreichen, Akzeptieren und Verausgaben von Zahlungsabrufen wurden überarbeitet. Es wird nun eine Warnung angezeigt, wenn die Summen aus der Kalkulation für die Maßnahme überschritten werden.
  • In der Mittelübersicht der Maßnahme wird jetzt farblich dargestellt, dass eine Summe aus der Kalkulation überschritten wurde.
  • Die Mittelübersicht der Maßnahme findet sich jetzt ebenfalls bei der Liste der Zahlungsabrufe einer Maßnahme.
  • In der Ansicht der Maßnahme einer Förderung ist es nun auch direkt möglich einen neuen Zahlungsabruf für die Maßnahme zu erstellen.
  • Formulareingaben im Zwischen- und Verwendungsnachweis werden nun auch gespeichert, wenn das jeweilige Formular noch Fehler wie z.B. fehlende Pflichtfeldangaben enthält.
  • In der Liste der Zwischennachwiese einer Förderung werden jetzt die abgerufenen, belegten und anerkannten Mittel sowie der Kassenbestand angezeigt.
  • In der Liste der Maßnahmen einer Förderung werden jetzt die bewilligten, in Bearbeitung, abgerufenen und verausgabten Mittel, sowie der Kassenbestand jeder Maßnahme angezeigt.
Antrag
  • Ein Verband hat nun die Möglichkeit einen Antrag auch in den Zuständen "überarbeiten" und "vervollständigen" abzulehnen, obwohl der Antrag eigentlich beim Antragsteller liegt. Es kam in der Vergangenheit immer mal wieder vor, dass ein Antragsteller nicht mehr reagiert, der Verband aber keine Möglichkeit hatte den Antrag weiter zu bearbeiten. Von dieser neuen Möglichkeit sollte aber nur im Notfall gebrauch gemacht werden.
  • Im Antragsformular werden die Felder 3.1 - 3.4b nun mit den Werten aus der ersten Maßnahme (Maßnahme 1) initialisiert. Dies soll Tipparbeit ersparen, wenn mehrere gleichartige Maßnahmen beantragt werden.
Sonstiges
  • Die Spaltenauswahl bei Listen (z.B. bei der Liste der eingegangenen Anträge) kann nun über einen Button ein- und ausgeblendet werden. Standardmäßig wird die Spaltenauswahl nicht angezeigt, um die Übersichtlichkeit der Listen zu verbessern.
  • Neue Antragsteller-/LZE-Benutzer erhalten jetzt nach der Registrierung eine Willkommens-Email.
  • Bei den Stammdaten des Letztzuwendungsempfängers (nicht Stammdaten im Antrag) wurde das Bundesland ergänzt. Dies wird anschließend beim Erstellen eines neuen Antrags automatisch als Vorgabe eingetragen.
  • Die Spaltenbreite in Excel-Exporten richtet sich jetzt nach der Länge der Spaltenüberschrift.

1.7 Veröffentlicht am 17.12.2013

Förderung
  • Die Fehlernachricht beim Zustandswechsel einer Maßnahme in der Förderung hin zu "Maßnahme durchgeführt" wurde überarbeitet und erweitert. Hier gab es Konfusion, da ein Verband auf Zahlungsabrufe im Zustand "ausfüllen" nicht zugreifen kann, diese aber den Maßnahmezustandswechsel verhindern können.
Antrag
  • Der Zuwendungsvertrag wurde aktualisiert und vereinheitlicht. Es gibt nun nur noch eine Version.
  • Das Feld 1.5 "Betrag der beantragten Zuwendung" kann vom Verband nun nicht mehr ausgeblendet werden. Dies hatte in der Version 1.6 dazu geführt, dass im Antragsdruck (PDF) die ensprechenden Werte leer blieben.
  • Ein Verband hat nun die Möglichkeit eine Vorschau der Druckansicht (PDF) eines Antrags bei der Individualisierung des Antragsformulars zu erzeugen.
  • In der Antragskonfiguration werden nun die Vorgaben der Info- und Hilfetexte angezeigt. Die Vorgaben werden im Antragsformular immer verwendet, sobald kein individueller Hilfe- bzw. Infotext für ein Feld in der Antragskonfiguration hinterlegt ist.
  • Beim Zustandswechsel eines Antrags zu "Antrag vollständig" wurden keine Fehler angezeigt, wenn ein Pflichtfeld in Maßnahmen, Kalkulationen oder Bündnispartner nicht ausgefüllt wurde, aber alle sonstigen Bedingungen erfüllt waren. Der Zustandswechsel war in diesem Fall nicht möglich ohne Hinweis auf den Grund. Jetzt wird eine korrekte Fehlermeldung angezeigt. Antrag prüfen jedoch hat die Fehler schon korrekt aufgelistet.
Sonstiges
  • Die Handbücher für Antragsteller und Verbände wurden überarbeitet und ergänzt.
  • Das Layout der Online Handbücher wurde komplett überarbeitet und an die Darstellung im Verwaltungssystem angepasst.
  • Prozentzeichen in Exporten (z.B. Antragsdruck) werden mit der minimalen Anzahl von Nachkommastellen angezeigt. Hier wurden seit Version 1.6 immer 8 Stellen angezeigt.

1.7beta1 Veröffentlicht auf dem Demo-Server am 19.11.2013

Förderung
  • LZEs können nun Zahlungsabrufe zurückziehen, wenn sie sich im Zustand "Überarbeiten" befinden. Zurückgezogene Zahlungsabrufe können wieder reaktiviert werden, so lange bis die Maßnahme nicht abgeschlossen wurde.
Antrag
  • Als Verband ist es ist nun möglich zu jeder Maßnahmebeschreibung einen individuellen Vertragstext für den Zuwendungsvertrag hinzuzufügen. Der Vertragstext kann über das Verwaltungssystem formatiert werden und wird automatisch an den generierten Zuwendungsvertrag angehängt.
  • Der Antragsdruck wurde weiter überarbeitet. Alle deaktivierten und somit für den Antragsteller unsichtbaren Felder werden nun nicht mehr angezeigt und es wird auch kein Platz mehr für das Feld reserviert. Weiterhin werden Überschriften zu Teilbereichen z.B. bei den Unterlagen und Erklärungen zum Antrag nicht mehr angezeigt, wenn alle Felder dieses Teilbereichs deaktiviert sind. Die Umstellung hatte zur Folge, dass der Antragsdruck für die Bündnispartner komplett neu gestaltet werden musste. Hier finden sich nun keine Tabellen mit Angaben zu allen Bündnispartnern mehr, sondern pro Bündnispartner eine eigene Seite.
Sonstiges
  • Verbände und Initiativen können nun selbständig neue Nutzer anlegen und alle Nutzer ihres Verbandes bzw. ihrer Initiative einsehen.
  • In den Ansichten/Webseiten der Verbände und Maßnahmebeschreibungen wird nun ein Hinweis angezeigt, wenn es sich bei dem angezeigten Verband um eine Initiative handelt.

1.6 Veröffentlicht am 02.12.2013

Förderung
  • Der Hinweis beim Erstellen einer Förderung wurde überarbeitet. Für eine Förderung ist ein vom Antragsteller unterschriebener Zuwendungsvertrag zwingende Voraussetzung. Weiterhin ist es nicht möglich eine erstellte Förderung zurückzuziehen oder sogar zu löschen.
  • Anträge mit laufender oder beendeter Förderung können nun vom Verband als XLS Datei heruntergeladen werden.
  • Die XLS Exporte der Zahlungsabrufe enthalten nun auch die beteiligten Bündnispartner sowie die Daten des LZE.
Antrag
  • Die Anzeige von Infotexten im Antragsformular wird nun nicht mehr abgeschnitten, wenn sie über einen Bereich herausragt (z.B. bei Feld 3.1).
  • Im Antragsformular werden nun Abschnitte (z.B. Projektleitung unter der Seite Stammdaten), die keine sichtbaren Felder mehr enthalten, ausgeblendet.
  • Im Antragsformular wird nun der Inhalt von Formularseiten, die keine sichtbaren Felder mehr enthalten, ausgeblendet. Dies betrifft im Moment die Seite Eigenmittel. Sind dort alle Felder ausgeblendet wird auch der Hinweis "Hier sind nur monetäre Eigenmittel zu berücksichtigen" nicht mehr angezeigt.
  • Verbände können nun die Felder 1.6 und 1.7 in der Antragsformularkonfiguration nicht mehr ausblenden, da beide Felder für eine Förderung zwingend notwendig sind.
  • Die geänderten Felder und das Datum der letzten Änderung wurden nicht korrekt aktualisiert, falls ein Fehler im Antragsformular (z.B. fehlendes Pflichtfeld) aufgetreten ist.
  • Das Kopieren von Anträgen funktioniert nun auch, wenn nicht jeder Kalkulation eine Maßnahme zugeordnet wurde.
  • Der Antragsdruck wurde weiter überarbeitet. Deaktivierte (für den Antragsteller unsichtbare) Antragsfelder werden jetzt nicht mehr dargestellt. Allerdings werden noch Platzhalter für die unsichtbaren Felder verwendet und eventuelle Kapitelüberschriften (z.B. bei den Unterlagen und Erklärungen zum Antrag) noch nicht entfernt. Dies wird beides erst in der nächsten Version des Verwaltungssystems entfallen.
Sonstiges
  • Verwalter können nun bei der Evaluation von Anträgen und Förderung nach mehreren Status suchen.
  • Bei der Registrierung eines neuen Antragsteller-/LZE-Nutzers wird nun die E-Mail-Adresse zwei mal abgefragt. Nutzer hatten in der Vergangenheit des öfteren Tippfehler in der Adresse und konnten so später ihr Passwort nicht mehr zurücksetzen.

1.6beta1 Veröffentlicht auf dem Demo-Server am 11.11.2013

Förderung
  • Zahlungsabrufe können vom Verband als XLS Datei heruntergeladen werden.
  • Zwischen- und Verwendungsnachweise können nun als XLS Datei von Verbänden heruntergeladen werden.
  • Verbandsnutzer können nun Maßnahmen als durchgeführt oder nicht stattgefunden markieren. Dies ist notwendig, um einen Verwendungsnachweis erstellen zu können.
  • Verwendungsnachweise und Zwischennachweise können nun auch durch Verbände erstellt werden. Ebenfalls können Verbände nun auch Belege zu Zwischen- und Verwendungsnachweisen hinzufügen, ändern und löschen.
Antrag
  • Sollten deaktivierte Felder durch nachträgliche Umstellung Werte enthalten, werden diese nun im Antragsdruck ebenfalls nicht mehr angezeigt.
  • Der Antragsdruck sortiert die Kalkulationen (Anlage 2) und Maßnahmen (Anlage 3) jetzt nach dem Startdatum der Maßnahme. Die Bündispartner werden nach der Numerierung im Antragsformular sortiert.
  • Die Antragskonfiguration wurde überarbeitet. Die Konfiguration erfolgt jetzt pro Antragsformularseite. Dadurch ist das Konfigurationsformular übersichtlicher, entspricht besser der gewohnten Antragsansicht und das Laden und Speichern der Konfiguration erfolgt schneller.
  • Unter den Aktionen in der Antragskonfiguration ist nun ein Button zum Speichern der angezeigten Konfiguration hinzugefügt worden. Somit muss nun nicht mehr jedes Mal zum Ende der Seite gescrollt werden, um die Konfiguration zu speichern.
  • In den Feldern 1.6 und 1.8 ist es jetzt möglich bis zu 10 Nachkommastellen anzugeben. Dies hat zur Folge, dass der Betrag der beantragten Zuwendung (Feld 1.5) und letztendlich auch die bewilligten Mittel genauer aus der Kalkulation und den Eigenmitteln berechnet werden können. Durch das Zulassen von nur zwei Nachkommastellen sind hier Rundungsfehler aufgetreten, die somit eventuell eine maximal mögliche Bewilligungssumme verhindert haben.
  • Bei Antrag Prüfen und den Zustandswechseln zu Antrag vollständig bzw. Antrag bewilligt werden die fehlenden Pflichtfelder nun Gruppiert pro Maßnahme, Bündnispartner und Kalkulation angezeigt.
Sonstiges
  • IBAN und BIC können nun auch in den Stammdaten des Antragstellers (nicht zu verwechseln mit den Stammdaten im Antragsformular) hinterlegt werden.
  • Benutzer mit entsprechenden Rechten können bei Verwalternutzern Rechte setzen und entfernen.
  • Nur noch Nutzer mit explizit vergebenen Rechten können Auswertungen erstellen. D.h. diese Rechte müssen für jeden Nutzer einzeln vergeben werden.
  • Benutzer mit entsprechenden Rechten können über das Verwaltungssystem neue Verbände und Verbandsnutzer hinzufügen. Ebenfalls können sich diese Benutzer alle Benutzer eines Verbands anzeigen lassen.
  • Benutzer mit entsprechenden Rechten können nun über das Verwaltungssystem Systemnachrichten hinterlegen, editieren und löschen.
  • Die Formulareingabe zum Bearbeiten von Text im Konzept und in der Maßnahmebeschreibung wurde aktualisiert und somit das Erscheinungsbild verbessert.

1.5.3 Veröffentlicht am 23.09.2013

  • In den Auswertungen zu den Anträgen und Förderungen kann jetzt auch nach der Antragsnummer und dem Förderkennzeichen gefiltert werden. Ebenfalls ist es nun bei beiden möglich nach dem Bundesland des Veranstaltungsortes einer Maßnahme zu suchen.
  • In der Liste zu den Auswertungen der Maßnahmen werden jetzt auch die Spalten "Art" und "Themenfeld" angezeigt, nach denen bereits gefiltert werden konnte.
  • Exporte von Auswertungen zu Maßnahmen enthalten jetzt eine eindeutige Identifikationsnummer.
  • Die Exporte von Auswertungen zu Maßnahmen enthalten die Felder zu den Ausgaben der Initiativen und die beantragten und bewilligten Mittel bei Maßnahmen für Verbände.
  • Die Liste der Maßnahmen in der Auswertung enthält jetzt die Spalte "Bewilligte Mittel / Ausgaben für Maßnahme". Hier werden für Maßnahmen von Verbänden die bewilligten Mittel für diese Maßnahme aus dem Antrag und für Maßnahmen von Initiativen das Feld Ausgaben für Maßnahme angezeigt.
  • Initiativen können und müssen nun bei der Dokumentation der Durchführung ihrer Maßnahmen die Ausgaben für die jeweilige Maßnahme angeben. Entweder können die Ausgaben pro Mittelkategorie angegeben werden oder eine Gesamtsumme. Wurden die Ausgaben pro Mittelkategorie angegeben berechnet das System anschließend automatisch das Feld für die Gesamtsumme.
  • Die Druckansicht (PDF) des Antrags hat zum Teil nur die Daten des ersten Bündnispartners enthalten. Nun werden alle Daten aller Bündispartner in den Druck übernommen.
  • Im generierten Zuwendungsvertrag wurde das automatische ausfüllen des Datum des Antrags (Seite 5) entfernt. Hier muss jetzt manuell das Datum eingetragen werden, wann der Antrag rechtsverbindlich beim Verband eingereicht wurde. Dieses Datum kann vom System nicht automatisch ermittelt werden.
  • Der Verband kann nun den Antrag noch editieren, wenn dieser im Zustand "vollständig" ist. Vorher konnte der Verband in diesem Zustand nur lesend auf den Antrag zugreifen. Dies hat den Hintergrund, dass nun die Felder 1.8 "Bewilligung v.H. der Gesamtausgaben", 1.12 "Bewilligungszeitraum von" und 1.12 "Bewilligungszeitraum bis" im Zustand "bewerten" keine Pflichtfelder mehr sind. Diese Felder müssen nun erst vor der Bewilligung und somit im Zustand "vollständig" zwingend vom Verband ausgefüllt werden. Hinweis: Dies hat zur Folge, dass "Antrag prüfen" im Zustand "bewerten" die Felder 1.8, 1.11 und 1.12 nicht berücksichtigt, diese im Zustand "vollständig" dann allerdings eventuell als nicht ausgefüllt anzeigt werden.
  • Nach dem erfolgreichen Speichern der Dokumentation der Durchführung einer Maßnahme wurde anschließend zurück zur Seite der Maßnahmeübersicht gewechselt. Jetzt wird anschließend weiterhin das Formular der Durchführung angezeigt.
  • Verbände bekommen keine Status-Email mehr, wenn ein Antragsteller eine Skizze oder einen Antrag verwirft.
  • Beim Erzeugen von Dokumenten (PDF, ODT und DOC) kam es unter bestimmten Umständen zu einer falschen Formatierung, wenn Texte mehrere Zeilen enthielten. Dies war vor allem bei den Erläuterungen zu den Mitteln im Zahlungsabrufdruck der Fall.
  • Antragsteller finden Ihre abgelehnten und zurückgezogenen Anträge nun im Menü "Abgelehnte Anträge". Die Liste für diese Anträge war für den Antragsteller seit Version 1.5 nicht mehr im System verlinkt, aber dennoch unter der URL https://foerderung.buendnisse-fuer-bildung.de/antraege/abgelehnt/ erreichbar.
  • Die Menüeinträge "Abgelehnte Anträge" und "Beendete Förderungen" wurden von den anderen Menüeinträgen unter "Förderungen" separiert.
  • Das Löschen von mehr als einer Maßnahme, Kalkulation, Anlage oder eines Bündispartner führt nun nicht mehr zu einem kritischen Fehler, falls das Antragsformular nicht valide war. Nicht valide bedeutet hier, dass z.B. nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt wurden.
  • Bei der Dokumentation der Durchführung einer Maßnahme wir nun überprüft, ob die Teilnehmerzahl der Summe der teilnehmenden Mädchen, Jungen und Angehörigen entspricht.
  • Es wird nun in den Maßnahmen überprüft, ob das "Alter Zielgruppe von" größer oder gleich dem "Alter Zielgruppe bis" ist.
  • Bei Feldern zur Eingabe von Mitteln sind jetzt Werte kleiner als 0 (Null) nicht mehr erlaubt.
  • Bei den Prozent-Feldern 1.6 und 1.7 im Antrag sind Werte kleiner als 0 (Null) nicht mehr erlaubt.
  • Bei Feldern zur Angabe von Alternswerten, der Anzahl, etc. sind nun Werte kleiner als 0 (Null) nicht mehr erlaubt.
  • Achtung: Alle neuen Validitätsprüfungen können dazu führen, dass beim erneuten Speichern bereits bestehender Daten nun ein Formularfehler angezeigt wird.
  • Das Förderkennzeichen wird nun auf Wunsch eines Verbandes in der Liste der Zahlungsabrufe ebenfalls angezeigt.
  • Felder zur Auswahl des Bundeslands werden jetzt alphabetisch sortiert.
  • Der Antragsdruck führt nun nicht mehr zu einem kritischen Fehler, wenn einer Kalkulation keine Maßnahme zugeordnet ist.
  • Eine Aktionsbar überlappt nun bei kleineren Bildschirmauflösungen nicht mehr die Anzeige zur Auswahl der anzuzeigenden Spalten in den Listenansichten des Verwaltungssystems.
  • Mittelwerte in Listen (z.B. Gesamtausgaben in der Antragsliste) sind jetzt korrekt auf- und absteigend sortierbar.
  • Die Spalte Summe in der Liste der Zahlungsabrufe wird jetzt auch immer mit zwei Nachkommastellen angezeigt.
  • Das Aus- und Einblenden von Spalten in den Listen (z.B. Antragsliste) funktioniert nun auch korrekt. Es werden nun die zu den Checkboxen passenden Spalten aus- und eingeblendet und die Checkboxen zeigen nun auch den korrekten aktuellen Zustand an, ob eine Spalte sichtbar ist.
  • Feld 3.7a wird geprüft, ob der Nutzer maximal 200 Zeichen eingegeben hat. Vorher führte dies zu einem Fehler. (Als Hotfix bereits eingespielt)